In unserem Fragenformat  „3 Fragen an..." erfahren Sie alles über das Thema Büro. In dieser Blogserie geht es vor allem um einzelne Bürobereiche, die Anforderungen die damit einhergehen und um typische Hindernisse.

Wir haben mit unserem Kollegen Olaf Brüning aus dem Vertrieb über die Planung und Gestaltung von Inneneinrichtungen bei Krankenhäusern gesprochen. Er erklärt u.a., wie es zu diesem speziellen Leistungsangebot gekommen ist und welche besonderen Herausforderungen sich in der Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbranche ergeben.

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Büro vs. Krankenhaus, wie kam es zu dieser besonderen Konstellation bei BECK?

"Zu Beginn meiner Zeit bei BECK hat sich die Gestaltung und Planung von Inneneinrichtungen bei Krankenhäusern zunächst auf die Bereiche der Verwaltung, der Kantinen und Aufenthaltsräume beschränkt. Durch die langjährige und enge Zusammenarbeit mit Schreinereien konnte ich dazu beitragen, dass wir auch individuelle Lösungen und somit auch die Ausstattung von Krankenhauszimmern und Stationen anbieten können. Das erste Projekt in diesem Bereich war die Komplett-Modernisierung von zwei Privatstationen der Sana Kliniken. Im Laufe der letzten Jahre konnten wir mit großen Projekten wie der Neuplanung einer kompletten Krankenhaus-Station im laufenden Klinikbetrieb viele Erfahrungen auf diesem Gebiet sammeln und unsere Expertise ausbauen. (Link zum Projekt: https://lnkd.in/gkrpb6v9). Unsere Kunden auf diesem Gebiet verteilen sich mittlerweile nicht nur auf das Ruhrgebiet, sondern sitzen in ganz Nordrhein-Westfalen."

Was ist der größte Unterschied bei der Planung von Büros im Gegensatz zu Räumen in Krankenhäusern?

"Auf Basis von höheren Hygiene- und Brandschutzanforderungen sind es vor allem die individuellen und maßangefertigten Schreiner- bzw. Sonderlösungen, die den Unterschied ausmachen. Wie auch bei allen anderen Kunden ist es unser Ziel, nicht einfach den Standard umzusetzen, sondern wir wollen uns und damit die Arbeitswelt des Kunden stetig verbessern. In den Krankenhäusern bedeutet dies u.a., dass sich natürlich die Patienten, aber eben auch die Mitarbeitenden wohlfühlen sollen. Hierfür sind zahlreiche Abstimmungen mit den unterschiedlichen Verantwortlichen erforderlich. Von der Krankenhausverwaltung, über die Pflegedirektion und die Chefärzte bis hin zur Stationsleitung sind alle Beteiligten in die Prozesse involviert."

Was ist die meist gestellt Frage bei der Einrichtung von Krankenhäusern?

"Ich würde sagen, es gibt nicht die meist gestellte Frage, sondern eher die meist getätigte Aussage: „Aber das muss alles da reinpassen.“ Der Raum kann noch so klein sein, Bedingung ist immer, dass alles Notwendige wie ein Schreibtisch, eine Liege, Stauraum etc. im Arztzimmer vorhanden sein muss. Bis zum heutigen Tag kann ich vermelden, dass wir immer alles möglich machen konnten."

Olaf Brüning

Vertrieb Krankenhäuser

Kurzbiografie

  • 21 Jahre Branchenerfahrung
  • Seit Dezember 2012 bei Beck beschäftigt
  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann
  • Seit 2018 Quality Office Consultant
  • Themen: Möbel, Sonderanfertigung, Technik
  • Primär Projektgeschäfte im Krankenhaus 
  • Abgeschlossene Projekte: u.a. diverse PKV- und GKV-Stationen, Beratung/Planung und Umsetzung der Geburtshilfestation, Neugestaltung von Intensivstationen

Sie wollen Kontakt aufnehmen oder interessieren sich für unsere Dienstleistungen? Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.