In unserem Fragenformat  „3 Fragen an..." erfahren Sie alles über das Thema Büro. In dieser Blogserie geht es vor allem um einzelne Bürobereiche, die Anforderungen die damit einhergehen und um typische Hindernisse. 

Wir haben mit unserem Kollegen Oliver Grabowski aus dem Vertrieb über Rückzugsbereiche im Büro gesprochen. Er erklärt u.a., warum es wichtig ist, abgegrenzte Räume zu schaffen und die Funktion von Rückzugsbereichen klar zu definieren. 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Bei welchen Aufgaben ziehst du dich zurück?

"Das sind auf der einen Seite Aufgaben, bei denen ich ungestört längere Telefonate führen kann, wie bei geplanten Telefonterminen und bei der Akquise von Neukunden. Auf der anderen Seite aber auch bei Arbeiten, bei denen ich mich voll auf die Sache fokussieren und konzentrieren muss, was beim prüfen von Plänen und Details bewerten der Fall ist."

Was ist die meist gestellte Frage zum Thema Rückzugsbereich?

"Ist es sinnvoll, dass in Rückzugsbereichen telefoniert werden darf? Um zu vermeiden, dass der eine Kollege sich zum fokussierten Arbeiten zurückziehen und der andere gleichzeitig in Ruhe telefonieren möchte, sollten verschiedene Rückzugsbereiche im Büro geschaffen und klar definiert werden. Ein gutes Beispiel hierfür zur Veranschaulichung ist das Zähneputzen. Warum putzt du dir in der Küche nicht die Zähne, da ist doch auch ein Waschbecken? Weil der Raum dafür eben nicht gedacht ist. Im Büro sollte es Bereiche zum reinen telefonieren geben, wie Telefonboxen und Bereiche, wie in einer Bibliothek, in denen das Telefonieren nicht gestattet ist. So ist gewährleistet, dass ein Rückzugsbereich seine Aufgabe auch erfüllen kann."

Dein persönlicher Tipp zum Thema Rückzugbereiche?

"Mein Learning in diesem Bereich ist, den Rückzug mit dem Wort Fokus zu verbinden und auch fest im Kalender für sich zu blocken. In dieser Zeit nimmt die Mailbox meine Telefonate an. D.h. ich plane feste Telefonauszeiten, in denen ich fokussiert Aufgaben ohne Störquellen von außen abarbeite. Dafür reicht oft ein Zettel und ein Stift."

Oliver Grabowski

Quality Office Consultant

Kurzbiografie

  • 30 Jahre Erfahrung in der Möbelbranche
  • Abgeschlossene Ausbildung als Bürokaufmann
  • Fachausbildung als geprüfter Büroberater MBA (Mensch und Büro Akademie)
  • Seit 1999 Quality Office Consultant
  • Größte Motivation: Das Verstehen der Bedürfnisse und die Lösungsfindung mit den gemeinsam Verantwortlichen
  • Abgeschlossene Projekte seit Rückkehr: u.a. Nespresso Deutschland, WBS Training und die Christuskirche in Gladbeck

Sie wollen Kontakt aufnehmen oder interessieren sich für unsere Dienstleistungen? Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.